Projektbeschreibung

Ein Hotel in den Bergen, das wesentliche Elemente der alpenländischen Tradition übernehmen und doch moderne Raumkonzepte verfolgen sollte: Hell, großzügig und leger wirken und bei Gästen und bei Mitarbeitern ein sofortiges „Zu-Hause”-Gefühl herstellen. Das war die Herausforderung, vor der Planer und Bauherren beim Umbau des Hotels ‚Tannenhof‘ in St. Anton in Vorarlberg standen.

Der Tannenhof in St. Anton – Eckdaten

Grundstücksgröße

3.546 m², schwierige Geländeprofilierung und Erschließungssituation

Bruttogeschossfläche

3.011 m² zuzüglich großer Freiterrasse über dem Schwimmbad

Gesamtbaukosten

10,92 Mio Euro

Gebäudetyp

  • Neubau  eines 5 Sterne Superior Hotels mit 7 Suiten, Spa- und Wellnessbereich, Restaurant, Bar, Billardraum und eines separaten Mitarbeiterhauses, beide Gebäudeteile sind unterirdisch miteinander verbunden
  • vorheriger Abriss des Traditionshauses mit einer Bruttogeschossfläche von 2.209 m², erbaut 1925, erweitert 1660 für die haute voleé und des internationalen Adels

Leistungen

  • Projektsteuerung und –leitung mit hoher Mediations-, Schieds- und Präsentationskompetenz sowie einer sehr ausgeprägten Teamfähigkeit, einem uneingeschränktem Durchsetzungsvermögen und vor allem mit einem ausgezeichnetem Fachwissen rund um das Bauen

Zeitraum

  • Projektsteuerung und –leitung von 01/2011 bis 06/2012
  • Realisierung des Neubaus von 05/2011 bis 12/2011, d.h. in 186 Tagen

Fotos: Thomas R. Schumann