Projektbeschreibung

In bester Citylage in Potsdam entstand als Schmuckstück modernen Bauens ein Wohn- und Geschäftshaus, dass sich perfekt in die benachbarte historische Bausubstanz einfügt. Illustre Nachbarn sind das rekonstruierte Landtagsschloss und die Kunsthalle von Softwaremilliardär und Mäzen Hasso Plattner im Palais Barberini. Nicht ganz ohne technische Herausforderungen: Die Tiefgarage befindet sich weit unter dem Grundwasserstand. Das Denkmalamt verlangte die originalgetreue Rekonstruktion der historischen Kaiwand zur Potsdamer Havel.

Das Humboldt-Quartier und Stadtschloss Ensemble in Potsdam – Eckdaten

Grundstücksgröße

4.280 m², vollständig überbaut

Bruttogeschossfläche

5.840 m² Wohn- und Geschäftshaus zzgl. 1.200 m² für 23 Eigentumswohnungen

Gesamtbaukosten

26,5 Mio Euro

Gebäudetyp

Neubau als Stahlbeton / Ziegelkonstruktion mit Tiefgarage und hochwertigen Fassaden für die Palazzo Chiericati und Pompei als Rekonstruktion von Messbildern. Fassadengestaltung nach vorgeschalteten Wettbewerbsverfahren. Aufwendige Kulturbauten im Zusammenhang mit erforderlicher Grundwasserabsenkung.

Leistungen

  • Projektsteuerung, Projektstufen 1 bis 5 im Sinne §205 AHO
  • Ausschreibungsverfahren Pro Potsdam GmbH, Einhaltung der Auflagen des Verfahrens
  • Nachbarschaftsfragen – Landtag als Nachbar gerade fertiggestellt, Schnittstellen mit der Stadt Potsdam sowie Träger öffentlicher Belange – Entscheidungsvorlagen für die Projektgesellschaft
  • Abstimmungen mit dem Denkmalschutz wegen Rekonstruktion der Kulturgüter im ehemaligen Flussverlauf Havel

Zeitraum

  • Projektsteuerung von 03/2012 bis 09/2015
  • Realisierung des Bauvorhabens von 02/2013 bis 09/2015