Projektbeschreibung

Am grünen Dorfanger der Gemeinde Reinickendorf, wo früher Kühe, Ziegen und Gänse weideten, wurde aus dem ehemaligen Amtshaus der Gemeinde Reinickendorf ein schmucker Wohnkomplex mit Blick auf die aus dem 15. Jahrhundert stammende Dorfkirche.

Das Amtshaus in Alt-Reinickendorf, Berlin – Eckdaten

Grundstücksgröße

2.104 m²

Bruttogeschossfläche

950 m²

Gesamtbaukosten

1 Mio € (KG 300 und 400)

Gebäudetyp

  • Komplettsanierung des ehemaligen, denkmalgeschützten Rathauses am Dorfanger in Alt-Reinickendorf (erbaut 1885)
  • nach Rückbau der Gefängniszellen, den Amtsstuben und Wiederherstellung des Tonnengewölbes des ursprünglichen Rathaussaales entstanden 8 Wohnungen zwischen 52 m² und 127 m² in hochwertiger Ausstattung, teilweise mit Kaminen
  • Erneuerung der historischen Kastendoppelfenster
  • um möglichst wenig die authentische Bausubstanz zu zerstören, das Haus zugleich barrierefrei zugänglich zu machen entstand ein hofseitig, vorgelagertes Sichtbeton-Regal mit Aufzug und Balkonen

Leistungen

  • Projektsteuerung, Leistungsphasen 6 bis 8 gem. HOAI

Zeitraum

  • Baubeginn 05/2010
  • Fertigstellung 04/2011